Zum Inhalt springen

Produkte

Kokillenschlichten

Kokillenschlichten

HA bietet für die Gießereien ein breites Spektrum an Kokillenschlichten für den Schwerkraft- und Niederdruckguss an.

Für das optische Erscheinungsbild, aber auch für die innere Qualität der Gußteile spielen die Kokillenschlichten eine entscheidende Rolle. Sie geben die Kontur der Stahlform an das Gussteil weiter und beeinflussen - je nach verwendetem Schlichtetyp - die Erstarrungsgeschwindigkeit der Schmelze.

Aufgaben der Kokillenschlichte

Die Kokillenschlichte verhindert einen direkten Kontakt der Schmelze mit dem Stahl und vermeidet so ein Anschweißen. Sie unterstützt die Formfüllung und vermeidet Kaltläufe. Durch Ihre angepasste Isolierwirkung wird der Speisungsverlauf gesteuert und ein dichtes Gefüge ohne innere Fehlstellen (Lunker) erzeugt.

HA bietet eine große Bandbreite an Kokillenschlichten:

Von sehr fein und wenig isolierend - für dickwandigere Gussteile mit sehr anspruchsvollen, glatten Oberflächen - bis hin zu raueren, sehr stark isolierenden Kokillenschlichten für sehr dünnwandige Gussteile mit langen Fließwegen. Die Entnahme des Gussteils aus der Kokille wird durch eine eingebaute Gleitwirkung unterstützt.

HA hat mehrere Kokillenschlichten im Angebot, die entsprechende Zusätze an Wirkstoffen mit Gleitwirkung haben. Diese Kokillenschlichten können auch als Einzelsystem verwendet werden, wodurch das oft übliche Auftragen einer Grundschlichte, gefolgt von einer Arbeitsschlichte, entfällt. Für alle spezifischen Kundenbedürfnisse bietet HA die jeweils optimalen Produkte an.

Das Ergebnis ist eine optisch ansprechende, glatte und gleichmäßige Oberfläche der Gussteile.​

 

Erfolgsgeschichte: Kokillenschlichte für Alufelgen

    ​​​Viele namhafte Rädergießer in Deutschland, aber zunehmend auch weltweit, setzen auf Kokillenschlichte von HA.

    Sie kommt insbesondere in den Bereichen zum Einsatz, bei denen es auf optimale, gleichbleibende Performance und sehr lange Standzeiten ankommt.

    Vergleichende Untersuchungen von unseren Kunden haben immer wieder gezeigt, dass HA Kokillenschlichten eine stabilere Produktion und letztlich auch Kostenvorteile durch weniger Stillstandszeiten bieten.

    ► Erfahren Sie mehr

    Eigenschaften

    An Kokillenschlichte werden hohe Anforderungen gestellt:

    • Sie muss unempfindlich gegen Temperaturschwankungen während des Gießens und Erstarrens des Gussteils sein.
    • Es soll keine Abrasion durch den Schmelzefluss oder während der Gussteilentnahme stattfinden.
    • Die Kokillenschlichte soll eine lange Standzeit bei gleichbleibender Performance haben, aber dann beim erneuten Richten des Werkzeugs leicht zu entfernen sein.
    • Die Kokillenschlichte soll sich mit normalen Sprühgeräten leicht und bei unterschiedlichen Temperaturen auftragen lassen.

    Für alle spezifischen Kundenbedürfnisse bietet HA die jeweils optimale Kokillenschlichte an.  

    Entwicklung

    Die weitere Entwicklung zielt darauf ab, noch längere Standzeiten zu erreichen. Gleichzeitig muss dann aber auch verstärkt auf eine noch mögliche leichte Entfernbarkeit geachtet werden.

    Ein weiterer Entwicklungsschwerpunkt betrifft schon traditionell den Anspruch von HA, für den Kunden immer das optimale Produkt anzubieten. Damit ist auch eine einfache und prozesssichere Anwendung gemeint, für die keine besonderen Werkzeuge oder Fähigkeiten vonnöten sind.

     

    Ihre Ansprechpartner

    Dipl.-Ing.

    Dirk Peppinghaus

    Product Manager Die Coatings, Metallurgical Products (NF), Release Agents HPDC

    E-Mail

    Dipl.-Ing.

    Gilbert Klußmann

    Product Manager Release Agents HPDC, Die Coatings, Metallurgical Products (NF) 

    E-Mail