Zum Inhalt springen

Ohne Guss geht es nicht

Der beherzte Griff zum Wasserhahn

Die klassische Waschtischarmatur ist wohl das bekannteste Gussstück aus unserem Alltag und wahrscheinlich eines der ersten, welches wir direkt am Morgen benutzen. Ob in der Dusche oder beim Zähneputzen – mit einer Bewegung läuft das Wasser in unserer Wunschtemperatur.

Zur Herstellung der verschiedenen Armaturen sind Kerne erforderlich, die eine sehr hohe Abbildegenauigkeit sowie einen idealen Kernzerfall aufweisen. Ein Beispiel dafür ist die Einhebel-Waschtisch-Armatur „Finoris 260“ von hansgrohe, die mit einem Kern aus Resin HB031 und Haerter AT7 gegossen wird. Dabei deckt die gesamte Produktlinie der Hot-Box-Harze von Hüttenes-Albertus ein großes Spektrum für die Kernfertigung vom Buntmetallguss für Armaturen bis zu komplexeren Aluminiumgussteilen ab.

Fakten

Die Vorteile dieses Harzsystems:

  • Lange Verarbeitbarkeit der Formsandmischung
  • Schnelle Aushärtung im heißen Formwerkzeug
  • Hohes Festigkeitsniveau
  • Optimaler Kernzerfall nach dem Abgießen
  • Für Buntmetallguss und komplexe Aluminiumgussteilen

Das könnte Sie auch interessieren:

Übersicht

Unsere Exponate im Überblick