Zum Inhalt springen

Spotlight

Bionik fürs Fahrwerk: Leichtbau mit Eisen

Wer sagt, dass Eisen schwer sein muss. Wer sich bei der Konstruktion von Fahrwerkskomponenten die Natur zum Vorbild nimmt, kann Leichtbau auch im Eisenguss realisieren. Bionik – die Kombination aus Biologie und Technik – ist eine bewährte Methode, um Bauteile in Fahrzeugen zu optimieren und Gewicht zu reduzieren.

    Formtechnische Anforderungen

    Die Anforderungen an Gussteile, die beim Leichtbau zum Einsatz kommen, sind vielfältig:

    • Eine gute Gussoberfläche
    • Geringstmöglicher Formausschuss
    • Zuverlässige Entformung auch bei hohen Formschwierigkeiten
    • Vermeidung von Gussfehlern wie Erosion, Schülpen, Explosionspenetration, Vererzungen

    Die Lösung

    Unter dem Markennamen NAMORIT bietet HA Minerals qualitativ hochwertige Bentonite als Binder für tongebundene Formstoffe in Gießereien. Die reichhaltige Produktpalette hält für nahezu jeden Anwendungszweck ein geeignetes Material bereit.
    Mit einer Kombination von Bentoniten der Marke NAMORIT und Glanzkohlenstoffbildnern der Marke POLYCOL®  werden die oben genannten Herausforderungen erfüllt und Eisenguss für Leichtbau realisierbar.

    Weitere Vorteile der Kombination sind eine verbesserte Fließfähigkeit des Formstoffes, speziell während des Formverdichtungsprozesses, hohe spezifische Festigkeiten bei sehr guten Zerfallseigenschaften, eine sehr gute Beständigkeit auch bei extrem hohen Temperaturen, sowie gutes Auspackverhalten und geringer Putzaufwand.
    Des Weiteren findet mit den Produkten von HA Minerals eine optimierte Glanzkohlenstoffbildung bei geringster Schwefel- und Stickstoffbildung statt.