Zum Inhalt springen

Spotlight

Anorganik: klimaflexibles 3K-System

Anorganische Bindersysteme sind inzwischen in vielen Automobil-Aluminium-Gießereien etabliert und liefern wirtschaftliche, qualitativ hochwertige Ergebnisse. Dennoch ist die Entwicklung nicht zu Ende.

Herausforderung

Zu den Herausforderungen gehört unter anderem die Optimierung der Lagerstabilität unter schwierigen klimatischen Bedingungen (feucht-warme Umgebung). Aufgrund der hydrophilen Eigenschaften von anorganisch gebundenen Kernen neigen diese dazu, Feuchtigkeit aus der Luft aufzunehmen und damit instabil zu werden.

Die Lösung

Das patentierte 3K-System Cordis von HA hält den Herausforderungen stand: Additive, die die Lagerstabilität erhöhen, werden nicht bei der Fertigung des Binders zugesetzt, sondern je nach Bedingung im Einsatz bei den Kunden spezifisch zugesetzt.

Es gibt verschiedene Varianten, um den klimatischen Bedingungen gerecht zu werden: Eine Variante für erhöhte Luftfeuchtigkeiten > 70%, wie etwa im Sommer und eine Alternative für geringe Luftfeuchtigkeiten, wie zum Beispiel im Winter.

Die Vorteile

Cordis von HA ist ein hoch leistungsfähiges Bindersystem, das flexibel auf wechselnde Klimabedingungen anpassbar ist. Durch die Eigenschaft, nur geringe Mengen Feuchtigkeit aufzunehmen, ist die mögliche Bildung von Gasblasen durch entweichenden Wasserdampf gegenüber Standardbindern nahezu eliminiert.

Weitere Vorteile des anorganischen Bindersystem von HA:

  • geringe Deformationsneigung
  • hohe Lagerstabilität